Bene öffnete den Mund, aber ich kam ihm zuvor; Liebe sei wie ein toter Fisch – nur eine Frage der Zeit, bis sie zu stinken beginne. Und selbst wenn man rechtzeitig den Kopf abschlage, den ganzen Dreck raushole und ordentlich Kräuter drüberschütte, um zumindest was halbwegs Schmackhaftes in den Magen zu bekommen, könne man immer noch an hundert Gräten ersticken.
Bene lachte.