Der Sommer war ähnlich am Ende wie ich selbst, die Wochen vergingen, der Oktober schüttete seine Farben über die Bäume.
Und es regnete. Das Wasser fiel vom Himmel, als sei Gott die Klospülung geplatzt. Ich lag in meinem Bett, während Natascha mir aus Krieg und Frieden vorlas. Es war das langweiligste Buch meines Lebens, aber Natascha hatte eine ertragbare Stimme. Draußen prasselte der Regen, Tolstoi erzählte von russischer Liebe, wir tranken Salbei-Tee und hofften auf den Frühling.